Die Strasse der 52 Tunnels

Bewertung

Schwierigkeitsgrad
Erlebnis
Landschaft
Historisches Interesse

Empfohlene Jahreszeit

Die „Strada delle 52 gallerie“ ist von ausserordentlichem geschichtlichen und landschaftlichem Wert, und führt zu den „Porte del Pasubio“ und dem „Rifuglio Papa“, von wo aus man einen herrlichen Blick aud die Kleinen Dolomiten und die Dolomiten hat.

Startpunkt

Xomo-Pass oder Bocchetta Campiglia, je nach der persönlichen Kondition

Ende der Strecke

Rundkurs, man kehrt zurück zum Ausgangspunkt, über die „Strada degli Scarrubi“

Unterwegs

Passo Xomo (1085m), Bocchetta di Campiglia (1216m), Rifugio Generale Achille Papa (1928m)

Anfahrt zum Startpunkt

Mit dem Auto: von Rovereto Staatsstrasse SS 46 in Richtung Vicenza bis Pian delle Fugazze, hier abbiegen nach Colle Xomo.

Parkmöglichkeiten

Kostenlos bei Passo Xomo, zu bezahlen bei Bocchetta Campiglia.

Beschreibung

Die Wanderung beginnt am Xomo-Pass oder, für diejenigen die sich ca. 2 km Weg ersparen wollen, bei Bocchetta Campiglia. Hier beginnt die Strasse der 52 Tunnels bei einer grossen roten Mauer, auf der einige Soldaten abgebildet sind.

Die Strasse der 52 Tunnels ist ein ausserordentliches militärisches Bauwerk und wurde 1917 in nur 10 Monaten von den Italienern an der Front des Pasubio durch die Felsen gesprengt. Dadurch wurde die Versorgung der Kämpfer und der Transport von Geschützen durch Menschenkraft und Maulesel im Schutz vor feindlichen Angriffen ermöglicht.

Die Strasse führt von Bocchetta Campiglia bis zu den Porte del Pasubio durch die verschiedenen Tunnels und ist 6.555 Meter lang. Jeder Tunnel ist numeriert und einem Soldaten oder einem Regiment gewidmet. EinigeTunnels sind wirklich einmalig, wie Nr. 8, wo sich Kanonen befanden, Nr. 19 ist 300 Meter lang, und Nr. 20 schwingt sich steil und spiralförmig in die Höhe.

Anfangs ist der Weg ziemlich steil und man kommt schnell in die Höhe. Nach dem 31.Tunnel wird es bequemer, bis zur Val Fontana d'Oro auf 2000 m, und dann geht es leicht abwärts zur Achille-Papa-Hütte.

In der Nähe der „Porte del Pasubio“ kann man die Wanderung verlängern bis „Cima Palon“ und den „Dente Italiano“. Der Rückweg erfolgt über die „Strada degli Scarrubi“ die vorerst zur Campiglia-Alm führt und dann wiederum zur Bocchetta Campiglia.

Die Strasse der 52 Tunnels weist keine besonderen Schwierigkeiten auf, etwas Vorsicht ist nötig auf den steilen Kehren und hauptsächlich in den Tunnels, wo es etwas feucht und rutschig sein kann. Man braucht eine Stirn- oder Taschenlampe, und vor dem Aufstieg sollte man sich über den Stand der Strasse informieren, da auch im Sommer manchmal Schneehaufen den Eingang in die Tunnels erschwierigen.

Kommentar

  • Manuel - 2016-07-17 15:52:56

    Ciao, articolo stupendo e posti fantastici!


Schreibe dein Kommentar

Captcha